Ahoj Brause

Ahoj Brause

Bei Ahoj dreht sich alles um Brause. Ahoj Brause gehört zu den ältesten und bekanntesten Süßwaren Marken aus Deutschland. Unter der Marke werden verschiedene Süßigkeiten mit Brause vertrieben. Das Ahoj Brausepulver ist wohl das bekannteste Produkt des Herstellers. Nebst dem Brausepulver werden aber auch Artikel wie Bonbons mit Brausefüllung, Eis, Waffeln oder Schaumzucker mit Brause vertrieben.  Ahoj darf man also definitiv als den Brausespezialisten aus Deutschland bezeichnen.
Ahoj-Brause Bonbons 150g
2,33 EUR
15,53 EUR pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Ahoj-Brause Brause-Pulver 10er Pack
0,99 EUR
17,07 EUR pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Ahoj-Brause Brause-Pulver Dose 100 Stück
12,22 EUR
21,07 EUR pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Ahoj-Brause Brocken 80 g
0,99 EUR
12,38 EUR pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Ahoj-Brause Brocken Dose 200 Stück
13,24 EUR
8,28 EUR pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)

Geschichte von Ahoj Brause 


die Marke Ahoj geht auf die Gründer Theodor Belte und seinen Schwager Robert Friedel zurück. Die 1925 zusammen in Stuttgart unter dem Firmennamen Robert Friedel GmbH. mit der Herstellung von Brauselimonaden-Pulvertabletten begannen. Der Kaufmann Theodor Belte war es, der die Idee hatte. Sein Ziel war es, ein günstiger Limonadengrundstoff mit Geschmack zu erfinden. Der Grundstoff sollte sich mit Wasser vermischen lassen um schnell und preiswert eine schmackhafte kohlensäurehaltige  Limonade herstellen zu können. Das Limonaden-Pulver sollte sich jedermann leisten können. Beim herumexperimentieren mit Natron und Weinsäure entdeckte er schließlich die Basiszutaten für sein Produkt.  Er entwickelte daraus eine Brause- Tablette.
Die Trinkbrause wurde zunächst in dreieckigen Tütchen in den Geschmacksrichtungen Zitrone und Orange angeboten.  Unter dem Namen „Friedel Brause, prickelnde Trinktabletten“  wurde das Produkt vertrieben. Die Verpackung zierte damals schon das auch heute noch bekannte Logo. Ein blau gekleideter Matrose, der die Ahoj Fahne schwenkt. Die Assoziation: Brause – löst sich in Wasser – Wasser gehört zu Schifffahrt – Ein Schiff ist nichts ohne Matrose – der Matrose grüßt mit „Ahoj“.

Im Jahr 1930 wurden die Brausetabletten schließlich durch das noch heute bekannte Brause-Pulver ersetzt. Außerdem wurden die Geschmacksrichtungen durch Waldmeister- und Himbeer- Geschmack erweitert.  Die Trinkbrause entwickelte sich schnell zu einem beliebten Volksgetränk.

Im Jahr 1937 starb der Mitgründer Robert Friedel und Theodor Belte übernahm die alleinige Geschäftsführung des ehemals gemeinsam geführten Betriebs. In den Kriegsjahren des 2. Weltkriegs brachen schwere Zeiten an. Während des Krieges ging der Verkauf stark zurück und die Produktion musste sogar zeitweise stillgelegt werden.  Doch mit dem Ende des Krieges brachen wieder bessere Zeiten an. Bereits 1948 hatte die Firma die Produktionsleistung wieder auf Vorkriegsniveau hochfahren können.  Die Nachfrage boomte und die Firma expandierte. 1963 musste die Firma ihren Sitz in größere Hallen verlegen.  Die Produktion wurde daraufhin nach Remshalden-Geradstetten verlegt.  Die Firma wurde außerdem zunehmend von den beiden Söhnen von Belte weitergeführt. Theodor Junior und Robert übernahmen schließlich das Unternehmen. Fortan wurde die Firma nicht mehr unter dem Namen Robert Friedel GmbH. geführt, sondern unter dem Firmennamen Frigeo.

Was haben Günter Grass und Ahoj Brause gemein?


der 1959 von Günter Grass erschienene Roman „Die Blechtrommel“  gehört zu den bedeutendsten Werken deutscher Literatur. Im Roman beschreibt Günter Grass eine erotische Szene, bei der die Hauptperson Oskar Matzerath aus dem Bauchnabel eines Kindermädchens Ahoj-Brause schleckt. Die spätere Verfilmung des Buches aus 1980 brachte dem Werk nicht nur einen Oscar ein, sondern auch internationale Berühmtheit. Davon profitierte auch die Marke Ahoj.

1970 wurde das Sortiment durch den Ahoj Brauselolly erweitert. Mit dem Produkt landete die Firma einen riesen Erfolg.

Frigeo wird zu Katjes Fassin


2002 wurde Frigeo von Katjes Fassin übernommen. Mit der Übernahme wurden schließlich weitere Brauseprodukte entwickelt.  Dank dem Know How von Katjes konnten nun auch Fruchtgummis und Schaumzucker mit Brause entwickelt und vermarktet werden. Das Sortiment von Ahoj umfasst heute:
Pulver, Limo, Eis, Waffeln, Bonbons oder Schaumzucker.  Bei Ahoj ist für jeden was dabei.

Trotz der Innovationen und Neuerungen hat sich das Ahoj Brause Pulver als die Nummer 1 halten können. Über 50 Millionen Brausetütchen werden jährlich hergestellt und das ist für ein Produkt schon sehr beeindruckend, welches sich seit fast 100 Jahren kaum verändert hat.